Traum und Abenteuer - Ultratour - Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition - Christian Rottenegger - Sonntag, 11.03.2018 - Stuttgart - Linden-Museum
Traum und Abenteuer - Ultratour - Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition - Christian Rottenegger - Sonntag, 11.03.2018 - Stuttgart - Linden-Museum
Traum und Abenteuer - Ultratour - Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition - Christian Rottenegger - Sonntag, 11.03.2018 - Stuttgart - Linden-Museum
Traum und Abenteuer - Ultratour - Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition - Christian Rottenegger - Sonntag, 11.03.2018 - Stuttgart - Linden-Museum
Traum und Abenteuer - Ultratour - Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition - Christian Rottenegger - Sonntag, 11.03.2018 - Stuttgart - Linden-Museum
Traum und Abenteuer - Ultratour - Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition - Christian Rottenegger - Sonntag, 11.03.2018 - Stuttgart - Linden-Museum
Traum und Abenteuer - Ultratour - Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition - Christian Rottenegger - Sonntag, 11.03.2018 - Stuttgart - Linden-Museum
Traum und Abenteuer - Ultratour - Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition - Christian Rottenegger - Sonntag, 11.03.2018 - Stuttgart - Linden-Museum
Traum und Abenteuer - Ultratour - Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition - Christian Rottenegger - Sonntag, 11.03.2018 - Stuttgart - Linden-Museum
Ultratour - Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition
Image Slider

Der Vortrag wird in Zusammenarbeit mit dem DAV Sektion Stuttgart präsentiert.

Ultratour

Mit dem Fahrrad zur Himalaya-Expedition

Live Foto- und Filmshow mit Christian Rottenegger

Christian Rottenegger am Sonntag, 11.03.2018 live im Linden-Museum

Sonntag, 11.03.2018

13:30 Uhr

Stuttgart // Linden-Museum

  • Vorverkauf: € 16,50 / € 14,50
  • Abendkasse: € 18,00 / € 16,00
  • DAV-Sondertarif: € 13,50 (einheitlich VVK / AK) gegen Vorlage des Ausweises

Tickets: ausreichend verfügbar

Tickets kaufen:

  • Vortrag
  • Referent

12.000 Kilometer per Drahtesel von Augsburg nach Tibet – dieses Abenteuer haben Christian Rottenegger und seine Freundin Annette Kniffler gewagt. Schwer bepackt fuhren sie zunächst immer Richtung Osten – durch Rumänien, Moldawien, die Ukraine, Russland und die kasachische Steppe bis zur chinesischen Grenze. In China gerieten sie unter Spionageverdacht und mussten schließlich in einer nächtlichen Aktion fliehen. Doch die chinesische Geheimpolizei verfolgte sie bis tief in die tibetische Einsamkeit. Schließlich gelangten die beiden Deutschen dann doch mit dem Rad bis zum Ausgangspunkt der Expedition, zum über 5000 Meter hoch gelegenen Shishapangma-Basislager und weiter zum Hochlager. Doch Krankheit und der Staub, den Rottenegger bei der Radtour über Tibets Pisten eingeatmet hatte, machten ihm zunehmend zu schaffen. Die Expedition wurde zum Kampf – gegen die Gewalt der Höhenstürme, gegen den schmerzenden Körper und gegen den Kopf, der zur Umkehr drängte.

Christian Rottenegger

Christian Rottenegger

Als Abenteurer und Fotograf hat Christian Rottenegger die Gebirge dieser Erde zum Mittelpunkt seiner Arbeit und zum Thema seiner Multivisions-Reportagen gemacht. Nicht zuletzt, um die eigene Faszination an seine Gäste weiterzugeben. „Die Hochgebirge vermitteln mir eine vage Vorstellung davon, was Ewigkeit bedeutet und wie begrenzt die eigenen Möglichkeiten sind.“

Christian Rottenegger, geboren am 20. April 1971 in Bobingen, bestieg im Alter von 14 Jahren zusammen mit seinem Großvater erstmals einen Dreitausender. Mittlerweile gilt er als erfahrener Extremalpinist und Bergfotograf. Alles in allem verbrachte er viele Jahre auf Expeditionen an den höchsten und schwierigsten Bergen unserer Erde – nicht nur, um die Gipel zu erreichen, sondern vor allem auch, um die Natur dort so auf Bildern festzuhalten, wie sie wirklich ist. Seit etwa 20 Jahren zeigt Rottenegger seine Fotos in Reportagen und Vorträgen. Den ersten durchschlagenden Erfolg konnte er im Jahr 1999 mit der Diaschau „In der Todeszone des Cho Oyu“ verzeichnen. 2003 folgte seine Show „Bergabenteuer Afrika“, für die er insgesamt eineinhalb Jahre lang den schwarzen Kontinent durchquerte und dessen höchste Berge bestieg. 2008 stellte Rottenegger seine erste rein digital projizierte Multivision „8000 km weit, 8000 m hoch“ vor, in der er von einer bisher einzigartigen Expedition berichtet: In nur vier Monaten radelte Rottenegger 9320 km von Augsburg über die alte Seidenstraße bis nach Pakistan, um dort gleich im Anschluss in weiteren sechs Wochen den 8037 m hohen Gasherbrum II im Karakorum (Pakistan) zu besteigen. In seiner neuesten Live-Multivision erzählt Rottenegger davon, wie er mit dem Fahrrad von Augsburg über die Ukraine, Russland und Kasachsten nach Tibet und dort zum Ausgangspunkt der Expedition zum Shishapangma (8027 m) fuhr. Christian Rottenegger ist als Werbe- und Produktfotograf unter anderem für das Fotomagazin ColorFoto tätig und lebt am Ammersee, wo er im Jahr 2007 das CrossMedienbüro für Pressearbeit und Werbung gründete.

www.christianrottenegger.de